Ordentlich ballern!

Heute ging es von Svendborg nach Nyborg. Dabei gab es ordentlich Wind (leidern fast von vorn) und viel viel Sonne! Bevor wir schön gefrühstückt hatten - Stephan hat Brötchen geholt - kam das schwedische Pärchen an, das uns in Mommark dazu zwang um 8 Uhr aufzustehen. Sehr süße Frühaufsteher. Sie halfen uns dann auch noch vom Steg weg zu kommen. Sie freuten sich zu hören, dass wir auch ihr Heimatland auf der Route haben! Gegen den Strom dann raus aus dem Svendbord Sund. Danach frischte der Wind immer mehr auf bis wir das 1. Reff einlegen mussten. Auf feinster Kreuz ging es gen Norden. Eigentlich war ein Winddreher auf West angesagt, sodass wir schon die Beltbrücke hätten passieren können. Da dieser ausblieb steuerten wir Nyborg an. Dirk würde sagen: "Der Hafen zeichnet sich dadurch aus, dass er ein Trampolin hat!" Für uns hat der Hafen aber eher Regen im Angebot. Gerade als wir nach einem sonnengetränkten Tag hier ankamen zog eine dicke Regenwolke auf, die aktuell immer noch ihre Kreise über uns zieht. Nun gut - wir essen jetzt noch unseren Nachtisch: Milchreis. Trinken Rotwein. Merlot und Stephan, unser Spieleverantwortlicher, ließt sich schon in die Anleitung ein.

← Previous post

Next post →

1 Comment

  1. Ann-Christin

    Hallo liebe Crew,
    ich wünsch euch ab jetzt nur noch schönsten Sonnenschein auf eurer Reise. Cool, dass du dieses Mal nen Blog eingerichtet hast.

    Viele Grüße aus HH,
    Ann-Christin

Leave a Reply